×



SYLT - Inselinformationen und Kurzgeschichten für den nächsten Urlaub auf der Insel Sylt

Nach der CORONA-Krise sehen wir uns wieder am Strand von Westerland!

Novedad
SYLT - Inselinformationen und Kurzgeschichten für den nächsten Urlaub auf der Insel Sylt

SYLT - Inselinformationen und Kurzgeschichten für den nächsten Urlaub auf der Insel Sylt

Nach der CORONA-Krise sehen wir uns wieder am Strand von Westerland!


Die Insel Sylt ist immer eine Reise wert. Ob Norden, Süden, Westen, Osten oder die Mitte, überall ist es schön. Natur und Luft sind wunderbar. Nur jetzt gibt es ein Problem... der Corona Virus. Niemand kommt mehr auf die Insel. Es ist hier so leer wie noch nie. Urlaube sind gebucht uns storniert. In Westerland sind nur vereinzelt Insulaner zu sehen. Wir hoffen und beten alle, dass es demnächst wieder bergauf geht. Um das Warten etwas zu erleichtern, stellen wir dieses Buch aus Kurzgeschichten und Insel-Informationen vor. Ein kleiner Rückblick auf die Vergangenheit: Emil Nolde und Hermann Hesse, Marlene Dietrich und Stefan Zweig: Schon in den 20er-Jahren übt die Insel Sylt auf Maler, Schriftsteller, Schauspieler und andere Prominente eine magische Anziehungskraft aus. Als Gunter Sachs die Insel Ende der 60er-Jahre aus ihrem Dornröschenschlaf holte, in den sie in der Nachkriegszeit gefallen war, wurde die Versorgung nochmals stark angekurbelt. Der Unternehmens-Erbe feierte wilde Partys auf dem bis dahin beschaulichen Eiland. Mit seiner damaligen Ehefrau Brigitte Bardot und anderen Promis aalte sich der millionenschwere Playboy am legendären Strandabschnitt Buhne 16 bei Kampen. Und die Versorgung an Lebensmitteln und anderen Waren ist heute so wie auf dem Festland. Das war nicht immer so. Zu meinen Anfängen (Ende der 1970er, Anfang der 1980er) gab es nur wenige Lebensmittelgeschäfte. Es lohnte da schon, dass man sein Auto bis unters Dach auf dem Festland vollpackte und die Shuttle-Gebühr bezahlte. Heute sind alle Lebensmittel-Geschäfte auf der Insel zu finden. Als ich noch Touren auf der Insel organisierte (1990er), konnte ich nur wenige Geschäfte aufzählen und natürlich den Markt in Westerland empfehlen. Wir genossen früher die Insel pur. Es war von List bis Hörnum wenig gepflastert, das Auto stand da, wo es eben ging. Heute ist alles wunderbar angelegt und organisiert. Viel wurde auf der Insel investiert. Es hat sich gelohnt. Die Bilder in unseren Sylt-Büchern entstanden über Jahre hinweg und wurden ständig aktualisiert. Aber es gibt auch Insel-Geheimnisse. Zumindest sind es heute Geheimnisse, früher kannten diese Geschichten alle Sylter. Mit der Zeit wurden diese Informationen vergessen und so wie es aussieht, werden sie in Zukunft auch vergessen werden, denn die Insel verändert sich ständig. Sylt wird modern. Hauptsache das "Moin" bleibt der Insel erhalten. Übrigens nur "Moin", nicht "Moin, Moin". Wir wünschen von Herzen, dass jeder Sylt genießen kann,

Sin stock 9.20 €

Die Insel Sylt ist immer eine Reise wert. Ob Norden, Süden, Westen, Osten oder die Mitte, überall ist es schön. Natur und Luft sind wunderbar. Nur jetzt gibt es ein Problem... der Corona Virus. Niemand kommt mehr auf die Insel. Es ist hier so leer wie noch nie. Urlaube sind gebucht uns storniert. In Westerland sind nur vereinzelt Insulaner zu sehen. Wir hoffen und beten alle, dass es demnächst wieder bergauf geht. Um das Warten etwas zu erleichtern, stellen wir dieses Buch aus Kurzgeschichten und Insel-Informationen vor. Ein kleiner Rückblick auf die Vergangenheit: Emil Nolde und Hermann Hesse, Marlene Dietrich und Stefan Zweig: Schon in den 20er-Jahren übt die Insel Sylt auf Maler, Schriftsteller, Schauspieler und andere Prominente eine magische Anziehungskraft aus. Als Gunter Sachs die Insel Ende der 60er-Jahre aus ihrem Dornröschenschlaf holte, in den sie in der Nachkriegszeit gefallen war, wurde die Versorgung nochmals stark angekurbelt. Der Unternehmens-Erbe feierte wilde Partys auf dem bis dahin beschaulichen Eiland. Mit seiner damaligen Ehefrau Brigitte Bardot und anderen Promis aalte sich der millionenschwere Playboy am legendären Strandabschnitt Buhne 16 bei Kampen. Und die Versorgung an Lebensmitteln und anderen Waren ist heute so wie auf dem Festland. Das war nicht immer so. Zu meinen Anfängen (Ende der 1970er, Anfang der 1980er) gab es nur wenige Lebensmittelgeschäfte. Es lohnte da schon, dass man sein Auto bis unters Dach auf dem Festland vollpackte und die Shuttle-Gebühr bezahlte. Heute sind alle Lebensmittel-Geschäfte auf der Insel zu finden. Als ich noch Touren auf der Insel organisierte (1990er), konnte ich nur wenige Geschäfte aufzählen und natürlich den Markt in Westerland empfehlen. Wir genossen früher die Insel pur. Es war von List bis Hörnum wenig gepflastert, das Auto stand da, wo es eben ging. Heute ist alles wunderbar angelegt und organisiert. Viel wurde auf der Insel investiert. Es hat sich gelohnt. Die Bilder in unseren Sylt-Büchern entstanden über Jahre hinweg und wurden ständig aktualisiert. Aber es gibt auch Insel-Geheimnisse. Zumindest sind es heute Geheimnisse, früher kannten diese Geschichten alle Sylter. Mit der Zeit wurden diese Informationen vergessen und so wie es aussieht, werden sie in Zukunft auch vergessen werden, denn die Insel verändert sich ständig. Sylt wird modern. Hauptsache das "Moin" bleibt der Insel erhalten. Übrigens nur "Moin", nicht "Moin, Moin". Wir wünschen von Herzen, dass jeder Sylt genießen kann,

Datos del producto

Editorial: Books on Demand
ISBN: 9783751913713
Publicación: 04/2020
Formato: Rústica
Idioma: Alemán
Número de páginas: 86

Comentarios

Apodo

Título

Comentario





Aviso de cookies

Esta web utiliza cookies propias y de terceros para mejorar tu experiencia de navegación y realizar tareas de analítica.